Audioguide app

Timeline

1600
October 24 1600

24. Oktober 1600.

Das Parlament von Leţ verpflichtet die Gemeinszekler, die Burg wieder aufzubauen.
1603
July 17 1603

17. Juli 1603

Székely Mózes, geboren in Oderhellen, der einzige Fürst Siebenbürgens von szeklerischem Ursprung, starb neben Braşov (Kronstadt).
1606
January 1 1606

1606

Die Kürschner und Schneider Zünfte vereinen sich in Oderhellen.
1610
January 1 1610

1610

Das Parlament von Bistritz weist die “päpstlichen Priester” aus Oderhellen aus.
1611
June 1 1611

Sommer 1611

Wegen “Kriegszeit” leben die Bewohner von Oderhellen in der Burg.
1612
January 1 1612

1612

Die Reformierten besetzen von den Katholiken mit Hilfe von Gergely Némethi, Kapitän von Stuhl Oderhellen, die Pfarrkirche vom St. Nikolaus Berg.
1613
January 1 1613

1613

In Oderhellen wird die Schlosser- und Schwertschmied-Zunft gegründet. Imre Szopos ist der Richter der Stadt.
February 11 1613

11. Februar 1613

Báthori Gábor warnt die Bewohner von Oderhellen, sie sollen in der vakanten päpstlichen Position “keinen päpstlichen Priester” empfangen, sondern einen reformierten Prediger.
June 15 1613

15. Juni 1613

Die Keramikmeister erhalten einen Freibrief vom Fürsten Báthori Gábor.
October 1 1613

Oktober 1613

Vor den Tataren flüchten die Bürger und viele aus dem Stuhl Oderhellen in die Burg. Aus Fahrlässigkeit brennt ein Teil der Botos Straβe ab (heute Kossuth Straβe).
1614
January 1 1614

1614

Der Fürst Bethlen Gábor befiehlt, dass es weder katholische Priester noch Mönche nach Oderhellen wegen Taufe, Beerdigung, Beichte, Messe oder andere Zeremonien kommen.
1620
January 1 1620

Januar 1620

Es wird ein Inventar über den Zustand der Burg von Oderhellen gemacht.
August 21 1620

21. August 1620

István Bethlen, der Vizekönig von Siebenbürgen, beauftragt die Offiziere von Oderhellen, die Stadt in ihren Rechten zu behalten.
1623
January 13 1623

13. Januar 1623

Der Fürst Bethlen Gábor verpflichtet in einem Freibrief die in der Stadt lebenden Adeligen und Leibeigenen, die aus dem Stadtmarkt leben, alle öffentlichen Lasten mit den Bürgern zusammen zu tragen. Die Offiziere von Stuhl Oderhellen sollen am Einkommen des Marktes nicht beteiligt werden. Die Rechtssachen der Bürger sollen vom Stadtgericht und von den Geschworenen beurteilt werden.
1628
November 28 1628

28. November 1628

Die Kürschner-Schneider gemischte Zunft wird aufgehoben. Der Fürst Bethlen Gábor spendet den Kürschnern eine Regelung.
1630
January 1 1630

1630

Die Fürstin Katharina von Brandenburg schickt nach Oderhellen eine Kommission und ordnet an, dass es gemeinsam eine reformierte Kirche und ein Pfarrhaus errichtet werden soll. Es wird in Oderhellen eine Fleischerzunft gegründet. Lukács Fogarasi ist der Stadtrichter.
1633
June 1 1633

Sommer 1633

Die reformierte Kirche wird fertig und die Kirche vom St. Nicholaus Berg wird den Katholiken zurückgegeben. György Szabó ist der Stadtrichter.
1646
March 28 1646

28. März 1646

Die katholischen und reformierten Gläubiger treffen eine Vereinbarung (das Gericht gehört in einem Jahr den Reformierten, im anderen Jahr den Katholiken, die Hälfte des Rates ist katholisch, die andere Hälfte reformiert, und aus dem Einkommen der Stadt bekommen beide Konfessionen)
1652
January 1 1652

1652

Die in die Stadt zurückgekehrten Jesuiten nehmen die von ihnen errichtete Schule wieder in Betrieb.
1661
October 1 1661

Oktober 1661

Die türkisch-tatarischen Truppen plündern und verbrennen, während der Rachenfeldzuges von Ali Pascha die Stadt. Opfer des Feldzugs werden die Stadtburg, die reformierte Kirche, die Jesuskapelle und auch die katholische Kirche vom Sankt Nikolaus Berg.